About

Centaurya erzählt die Geschichte eines Bündnisses zwischen magischen Zentauren und Menschen.
Ich würde es als eine Fantasie-Geschichte mit spirituellen Zügen bezeichnen.

 

 

Den Grundstein für die Geschichte legte mein Krafttier* und es arbeitet immer noch zusammen mit mir an diesem Werk.

 

Ich möchte mehr Übung beim Zeichnen von Zentauren bekommen und gleichzeitig Geschichten über sie erzählen.

 

Der Name "Centaurya" (und demnach auch Centauryn) kommt von der eng. Bezeichnung für das Tausendgüldenkraut: Centaury, das seinerseits nach dem Zentauren Cheiron benannt wurde. Damit es dann mehr nach einer Welt klingt habe ich noch ein "a" b.z.w. ein "n" für die Wesen angehängt: Centaurya, Centauryn.

 

 

 

 

*Spirit-Notiz:

Wer nicht weiß was ein Krafttier ist: Ganz grob umrissen ist ein Krafttier ein Geisttier, dass jeder Mensch an seiner Seite hat. Es begleitet einen meist für einen bestimmten Abschnitt im Leben und verabschiedet sich dann, anschließend erscheint ein neues Krafttier. Es gibt aber auch Krafttiere, die länger bleiben.

Nicht zu verwechseln mit dem Seelentier oder auch Totemtier genannt, das mit der Kraft der eigenen Seele verbunden ist und von der Geburt bis zum Tod bei einem bleibt.